Vollständig transparente Exportprozesse

Kollaboration mit Logistikdienstleistern

You are here

Die Herausforderung

Viele Unternehmen kaufen Exportdienstleistungen bei externen Spediteuren oder anderen 3PL-Logistikprovidern ein. Moderne LSPs unterstützen zahlreiche Aspekte des Exportvorgangs:

  • Vergleich und Analyse von Exportrouten, Auswahl nach den besonderen Anforderungen des Exporteurs
  • Aufgabe und Abwicklung von Frachtführer-Buchungen
  • Containerbeladung und Kontrolle der Containerverfrachtung
  • Vorlage der Exportbelege bei den relevanten Behörden – vor dem Export oder an weiteren Punkten vor Ankunft im Zielland

Um seine Funktion als Mittler zwischen Exporteur und Frachtführer optimal wahrnehmen zu können, muss der Spediteur gut informiert sein – über Art, Klassifizierung und Menge der Exportgüter wie über präferierte Carrier und Routenvorgaben. Andererseits muss er dem Exporteur eine Reihe von Informationen zurückspielen: beauftragter Transporteur, Frachtkosten, Schiff, Route, Lieferscheine, Frachtbriefe etc.

Aufgaben des Exporteurs:

  • Fehlerlose Übermittlung der Daten an den Spediteur
  • Einfordern von Informationen des Spediteurs in kompatiblem Format zur Einpflege in Transaktionen
  • Minimierung von Fehlern und Missverständnissen zwischen Exporteur und Spediteur
  • Prüfung, ob alle Vertragsleistungen erfüllt werden

So hilft Amber Road

Die Exportkontrolle von Amber Road vereinfacht die Zusammenarbeit mit LSPs über ein leistungsstarkes Logistikportal. Ausgewählte Spediteure können hier Informationen zur Lieferung empfangen und senden – etwa Statusmeldungen, beauftrage Carrier oder Kosteninformationen. Der Exporteur stellt über das Portal Begleitpapiere, Transaktionsdaten und Lizenzprüfungen bereit.

Ein flexibles, rollenbasiertes Sicherheitssystem ermöglicht dem Logistiker Zugriff auf relevante Bereiche wie Frachtbuchung und Containerbeladung (bzw. andere Transportmethoden). Je nach Grad der eingekauften Leistung können für jeden Spediteur individuelle Zugangslevel eingerichtet werden.

Exporteure, die auch das Globale Logistikmanagement von Amber Road verwenden, profitieren darüber hinaus von der nahtlosen Anbindung an weitere Funktionen wie Vertrags- und Frachtraten-Management, Carrier-Selektion und Visualisierung von Warensendungen.

Die effiziente Kommunikation gewährleistet, dass dem Spediteur sämtliche Informationen zur Interaktion mit Exporteur und Frachtführer zu Verfügung stehen und Ihre Exporte ordnungsgemäß zur Anmeldung kommen.

Nutzen Vorteile
Automated Export System (AES) Volle Unterstützung des elektronischen Exportanmeldungs-Standards der US-Zollbehörde
Logistikportal Kommunikation und Kollaboration zwischen Exporteur und LSP zum Austausch von Frachtdaten
Sendungen verifizieren und aktuelle Logistikdaten abfragen
Verschiedene Zugangslevel für Geschäftspartner je nach Logistikleistung

Trade Compliance

Der Welthandel hat explosionsartig zugenommen. Kein Wunder: Die wirtschaftlichen Chancen sind enorm. Aber auch die Komplexität steigt – denn im Rahmen der Zoll- und Handelscompliance sind zahlreiche Kontrollen und Informationspflichten zu beachten.

Amber Road-Lösungen automatisieren sämtliche Compliance-Funktionen. Sie prüfen Geschäftspartner auf Sanktionen und Embargos, identifizieren Lizenzpflichten für Importe und Exporte, generieren Zolldokumente und machen alle Prozesse problemlos rückverfolgbar.

UNSERE KUNDEN

AgilentCiscoOxbowTE ConnectivityXylem

„Amber Road bot uns eine benutzerfreundliche und kosteneffiziente Lösung, die unseren Exportprozess automatisiert und zuverlässig dafür sorgt, dass wir sämtliche Exportvorschriften einhalten.“

 

Vice President of Supply Chain
DecisionOne