Vollständig transparente Exportprozesse

Kollaboration mit Logistikdienstleistern

You are here

Die Herausforderung

Viele Unternehmen kaufen Transportdienstleistungen bei Spediteuren oder anderen Logistikdienstleistern ein. Diese unterstützen zahlreiche Aspekte des Exportvorgangs:

  • Analyse möglicher Transporteure und Transportrouten, Auswahl gemäß Anforderungen des Exporteurs
  • Aufgabe und Abwicklung der Frachtbuchungen
  • Containerbeladung und Kontrolle der Containerverfrachtung
  • Vorlage der Export- und Frachtdokumente bei den relevanten Behörden – vor dem Export oder an weiteren Punkten vor Ankunft im Zielland

Um seine Funktion als Mittler zwischen Exporteur und Transporteur optimal wahrnehmen zu können, braucht der Spediteur folgende Informationen vom Versender: Art, Klassifizierung und Menge der Ware, ggfs. Hinweis auf Gefahrgut, Empfänger, Lieferschein, Ausfuhrgenehmigung, falls nötig, präferierte Transportunternehmen (Carrier) und Routen. Andererseits muss er dem Exporteur eine Reihe von Informationen zurückspielen: beauftragter Transporteur, Frachtkosten, Schiff, Route, Frachtbrief etc.

Aufgaben des Exporteurs:

  • Fehlerlose Übermittlung der notwendigen Daten und Dokumente an den Spediteur
  • Einfordern von Informationen des Spediteurs in kompatiblem Format zur Einpflege in das eigene System
  • Minimierung von Fehlern und Missverständnissen zwischen Exporteur und Spediteur
  • Prüfung, ob alle Vertragsleistungen erfüllt werden

So hilft Amber Road

Die Softwarelösung Exportkontrolle von Amber Road vereinfacht die Zusammenarbeit mit Logistikdienstleistern über ein leistungsstarkes Logistikportal. Ausgewählte Spediteure können dies zum Senden und Empfangen von Sendungsinformationen, z.B. Statusmeldungen, beauftrage Carrier oder Ratenauskünfte, nutzen. Der Exporteur stellt über das Portal Begleitpapiere, Transaktionsdaten und Bewilligungen bereit.

Ein flexibles, rollenbasiertes Sicherheitssystem ermöglicht dem Logistiker Zugriff auf relevante Bereiche wie Frachtbuchungen und Containerbeladung (bzw. andere Transportmethoden). Je nach Umfang der eingekauften Leistungen können für jeden Spediteur individuelle Zugangsmöglichkeiten eingerichtet werden.

Exporteure, die auch die Softwarelösung Globale Logistikmanagement von Amber Road verwenden, profitieren darüber hinaus von der nahtlosen Anbindung an weitere Funktionen wie Vertrags- und Frachtraten-Management, Carrier-Auswahl und Visualisierung von Warensendungen.

Die effiziente Kommunikation zwischen Verlader und Logistkdienstleister dank der Amber Road Softwarelösungen gewährleistet, dass dem Spediteur alle notwendigen Informationen rechtzeitig zur Verfügung stehen und Exportsendungen rechtskonform und ordnungsgemäß abgewickelt werden können.

Nutzen Vorteile
Automated Export System (AES) Volle Unterstützung des elektronischen Exportanmeldungs-Standards der US-Zollbehörde
Logistikportal Kommunikation und Kollaboration zwischen Exporteur und Logistikdienstleister zum Austausch von Frachtdaten
Sendungen verifizieren und aktuelle Logistikdaten abfragen
Verschiedene Zugangslevel für Geschäftspartner je nach Logistikleistung

Trade Compliance

Mit der zunehmenden Globalisierung der Wirtschaft sind die Komplexität des Außenhandels und die rechtlichen Anforderungen an die Unternehmen stark gestiegen.

Amber Roads Trade-Compliance-Lösung automatisiert die firmeninterne Exportkontrolle und sämtliche Compliance-Maßnahmen. Sie prüft Geschäftspartner anhand von Sanktions- und Embargolisten, zeigt notwendige Genehmigungen für Importe und Exporte auf, generiert Zolldokumente und macht alle Prozesse problemlos rückverfolgbar.

UNSERE KUNDEN

AgilentCiscoOxbowTE ConnectivityXylem

„Amber Road bot uns eine benutzerfreundliche und kosteneffiziente Lösung, die unseren Exportprozess automatisiert und zuverlässig dafür sorgt, dass wir sämtliche Exportvorschriften einhalten.“

 

Vice President of Supply Chain
DecisionOne