Verbindungen zu hunderten Handelspartnern

Transparenz von Aufträgen und Transporten

You are here

Die Herausforderung

Wer Bestände verringern, Netzwerke optimieren und Risiken minimieren möchte, braucht Statusinformationen in naher Echtzeit. Meist ist die Sichtbarkeit in der Supplychain jedoch stark eingeschränkt: durch heterogene Systeme mit ihren jeweils eigenen Datendefinitionen und Nachrichtenformaten. Entsprechend schwierig ist es, die Statusmeldungen verschiedenster Frachtführer, Zollbroker und Spediteure zu konsolidieren und interpretieren. Ohne diese Transparenz ist es jedoch fast unmöglich, Kostenstrategien wie Just-in-Time-Replenishment durchzusetzen. Denn bei den engen Zeitfenstern können selbst kleine Pannen große Auswirkungen haben.

Zu den Herausforderungen gehören:

  • Management von Aufträgen, die auf verschiedene Sendungen, Fahrzeugtypen, Frachtführer und Transportmodi verteilt sind
  • Etablierung eines nahtlosen Supplychain-Netzwerks, das heterogene Informationssysteme und Datenstandards integriert
  • Empfang und Auswertung von Nachrichten mit verschiedenen Inhaltsformaten
  • Fokussierung auf kritische Informationen für effizientes Ausnahmenmanagement

So hilft Amber Road

Die Supply Chain Visibility-Lösung von Amber Road schafft multimodale Transparenz und direkte Kontakte zu Lieferanten, Logistik- und Zolldienstleistern. Im globalen Handelsnetzwerk von Amber Road sind Verbindungen zu hunderten von Handelspartnern bereits vorkonfiguriert.

Sichere Datenkommunikation im Netzwerk sorgt für den schnellen Austausch von Informationen entlang der Supplychain und automatisiert das Verteilen von Frachtpapieren und anderen Dokumenten. Probleme in entscheidenden Erfüllungsphasen werden sofort eskaliert.
 
Ein robustes Lieferantenportal ermöglicht die Übermittlung von Purchase Orders, Transport- und Bestandsdaten und unterstützt so kollaborative Logistikprozesse. Das Portal vereinfacht die effiziente Kommunikation und erleichtert die Entscheidungsfindung beim flexiblen Ressourcen- und Engpassmanagement.
 
Mit proaktiven Warnmeldungen und einem Ereignismanagement, das Normabweichungen sofort registriert, lenkt das Globale Logistikmanagement die Aufmerksamkeit auf die entscheidenden Leistungsfaktoren der Lieferkette. Über flexible Geschäftsregeln lassen sich Statusmeldungen zu jedem gewünschten Ereignis generieren. Dass die Ereignisse über die jeweilige Transaktion mit dem ursprünglichen Auftrag verknüpft sind, garantiert eine lückenlose Nachverfolgbarkeit bis zum einzelnen Artikel.
 
Beispiel Seefrachten: Hier kann der Auftraggeber automatische Benachrichtigungen zu jeder Containerbewegung erhalten – Eingangsdatum, Schiff beladen / unterwegs / angekommen, Transitzeiten etc. Jede Ladung kann anhand mehrerer Referenzpunkte (Buchungs-, Container-, BOL-Nummer) lokalisiert und nachverfolgt werden.
Funktionen Nutzen
Sichtbarkeit von Aufträgen, Transporten und Ladungen Nachverfolgung von In- und Outbound-Bewegungen auf Transport-, PO-, SKU- und Containerebene
Echtzeit-Updates über das Amber Road-Außenhandels-Netzwerk
Management von Verwahrungs- und Liegezeiten durch Einblick in Containerstandort und -status
Alarmierung und Ereignismanagement Benachrichtigt Handelspartner und Stakeholder über wichtige Ereignisse und gefährdete Meilensteine
Managt kritische Lieferkettenprobleme und beschleunigt ihre Lösung durch automatische Warnmitteilungen
Genaue Anpassung der Alarme an bestimmte Ereignisse, Datenelemente und Toleranzen für geplante Meilensteine
Empfänger, Häufigkeit und Inhalt der Alarme frei konfigurierbar
Markierung von Alarmen für einen Lösungsbericht – zur Ermittlung der Ursache und um Wiederholungen zu vermeiden
Dashboards Individuelle Dashboards für die effizienteste Darstellung der Daten

Logistik

Wer Lagerhaltungskosten senken und die Effizienz seiner Supplychains steigern will, braucht exakte Daten. Nur so lassen sich Probleme wie Fehlbestände oder lange Verweilzeiten ausschließen. Der Status von Aufträgen und Lieferung muss jederzeit transparent sein – denn je enger das Zeitfenster, desto gravierender können sich selbst kleine Fehler auswirken.

Mit dem multimodalen Logistikmanagement von Amber Road lassen sich ineffiziente Prozesse schnell erkennen und beseitigen. Es verkürzt Transportzyklen, gleicht Schwankungen aus, spart Transportkosten – und verbessert so auch das Serviceniveau gegenüber dem Kunden.

UNSERE KUNDEN

BunzlLevi'sNCROWLMonsantoAmway

„Sobald Sendungen im Transit verfolgbar sind, kann man Verspätungen sofort erkennen und sich darauf einstellen. Dadurch hat sich der Aufwand für Expediting spürbar reduziert, insgesamt spart NCR jährlich eine siebenstellige Summe. Für uns definitiv ein Mehrwert.”

 

Director, Global Logistics Sourcing
NCR