Erfolge machen Schlagzeilen

Press Releases

Azelis wählt Amber Road zur Stärkung der Compliance in einem zunehmend regulierten Umfeld
3 Juni 2014

Azelis wählt Amber Road zur Stärkung der Compliance in einem zunehmend regulierten Umfeld

MÜNCHEN, 3. Juni 2014 -- Der global agierende Chemiehandelskonzern Azelis, der zu den Spitzenunternehmen der Branche gehört, hat einen weltweiten Lizenzvertrag für die automatisierte Sanktionslistenprüfung von Amber Road abgeschlossen.

Amber Road (NYSE: AMBR), führender Anbieter von Lösungen für Global Trade Management (GTM), gibt einen Vertragsabschluss mit der Azelis-Gruppe bekannt: Der internationale Handelskonzern für Spezialchemie wird die automatisierte Sanktionslistenprüfung von Amber Road implementieren, um bei steigender Regulierung des Außenhandels seine Compliance zu stärken.

Nach einer Dekade des schnellen Wachstums sind heute knapp 40 Handelsgesellschaften im Azelis-Verbund – hoch spezialisierte Zulieferer für Life-Science- und Industrieunternehmen weltweit. Azelis-Gesellschaften führen pro Jahr rund 430.000 Exporte an über 50.000 Handelspartner durch. Die schiere Masse der Transaktionen erzeugt eine hohe Komplexität, verstärkt durch die immer heftigere Regulierung des internationalen Handels.

Als in Europa, Asien, Australien und Kanada tätiges Unternehmen muss Azelis verstärkt darauf achten, Lieferungen an verdächtige Unternehmen und Personen auszuschließen, die auf den Sanktionslisten dieser Länder stehen. Vertragliche Bindungen mit Zulieferern in den USA verpflichten den Konzern auch zur Beachtung amerikanischer Sanktionslisten und der Embargos der US-Behörden. Ohne ein leistungsstarkes System, das regulatorische Änderungen automatisch erfasst und neue wie bestehende Handelspartner kontinuierlich überprüft, ist dies kaum zu erreichen.

Dass man sich vor illegalen Transaktionen absichern muss, um vor Bußgeldern, Strafen und anderen sanktionierenden Maßnahmen geschützt zu sein, war Azelis früh bewusst. Der Konzern suchte deshalb nach einer effizienten Screening-Lösung, die darüber hinaus zeit- und kostenaufwändige manuelle Prüfungen überflüssig machen sollte. Noch eine weitere Anforderung spielte eine wichtige Rolle: hohe Ergebnisgenauigkeit mit einer niedrigen falsch-positiven Trefferrate.

Die Wahl fiel auf die Sanktionslistenprüfung von Amber Road. Azelis zeigte sich begeistert von der Genauigkeit und Aktualität der Handelsdaten, lobte die Anwenderfreundlichkeit und die umfassende Funktionalität der Amber Road-Lösung.

„Amber Roads ISO-9001-zertifizierter Prozess garantiert Handelswissen-Updates in 48 Stunden. Das gibt uns volle Sicherheit, auch wenn sich die Bestimmungen laufend ändern“, sagt Gerrit De Vos, Chief Compliance Officer Azelis. „Beeindruckt hat uns, dass die Lösung so einfach zu bedienen ist und trotzdem eine so gründliche und umfassende Prüfung unserer Transaktionen bietet.“ Dass Amber Road die Rate irrtümlicher („falsch-positiver“) Treffer nachweislich unter 0,5 % senkt, bestärkte das Team in seiner Entscheidung – ebenso wie die Erfolge, die andere in Benelux beheimatete Großunternehmen mit Amber Road erzielen.

Den dringenden Bedarf an einer leistungsstarken Sanktionslistenprüfung teilt Azelis mit praktisch allen Unternehmen, die auf internationaler Ebene tätig sind. Aktuelle Ereignisse verstärken dieses Bewusstsein – etwa die zahlreichen Einschränkungen für Russland nach der Ukraine-Krise, aber auch die Strafe von über 10 Mrd. USD, die der französischen Bank BNP Paribas droht, weil sie US-Sanktionen gegen den Iran und weitere Länder missachtete.

„Azelis hat im richtigen Moment für die Stärkung seiner Trade Compliance optiert“, bestätigt Amber Road-CEO Jim Preuninger. „Seit den Entwicklungen in Russland, Syrien, Iran und anderen Märkten sowie der steigenden Regulierung hat Compliance für viele Unternehmen oberste Priorität. Wir beglückwünschen Azelis zu diesem wichtigen Schritt und zur Wahl von Amber Road, der besten und weitreichendsten Sanktionslistenprüfung auf dem Markt.“

Die Amber Road-Lösung wird mit dem ERP-System von Azelis integriert. Der phasenweise Roll-out in 33 Ländern beginnt an einem Azelis-Standort in Belgien.

Über Azelis
Als weltweit tätiger Spezialchemie-Händler repräsentiert Azelis Spitzenhersteller von Ausgangsprodukten für Life-Science- und industrielle Anwendungen. Der Konzern kann auf jahrzehntelange Erfahrung zurückblicken: 2001 gegründet, vereint er heute 37 erfolgreiche Unternehmen mit zum Teil über 100-jähriger Geschichte. In Europa, Asia-Pacific und Kanada sind mehr als 1.100 Mitarbeiter für Azelis tätig, rund 70 % stehen im direkten Kundenkontakt.

Das Unternehmen ist konsequent an internationalen Geschäftsfeldern ausgerichtet: Der Bereich „Life Sciences“ umfasst Personal Care, Pharma, Food & Health und Tiernahrung, während „Industrial“ in den Feldern Chemical Industries, Coatings und Rubber & Plastic Additives aktiv ist.

In diesen Marktsegmenten bietet Azelis Kunden und Herstellern hervorragende Support- und Serviceleistungen auf internationaler, regionaler und lokaler Ebene. Eine branchenerfahrene Vertriebsorganisation, Mitarbeiter mit hohem Produkt- und Anwendungswissen und kaufmännisches Know-how sorgen in allen Geschäftsbeziehungen für den entscheidenden Mehrwert.